#lebennichtbehindern

https://www.leben-nicht-behindern.com/
Bitte unterzeichnet oben genannte Petition.

"Jeder Mensch kann in jeder seiner Lebenslage zu einem behinderten Menschen werden!"

Dieser Satz prägte mich, als ich ihn das erste Mal gelesen habe und ist zu einem Leitsatz meines Lebens geworden.

Nicht nur weil er mich persönlich betroffen hat, sondern auch mit der Aussage, dass das Leben nicht selbstverständlich ist. Genau so gut könnte man den Satz auch umschreiben und sagen, "Jeder Mensch kann in jeder seiner Lebenslage zu einem geflüchteten Menschen werden!"

Nur, dass diese Aussage für unsere Gesellschaft so weit weg zu sein scheint. Aber an Präsenz nichts missen lässt.

Für mich heißt dieser Satz, nicht vorschnelle Urteile zu fällen. Denn man weiß nie mit welchen Schicksalen sich unsere Mitmenschen gerade herumschlagen. Daher versuche ich immer, mit einer inneren Dankbarkeit und einer Demut vor dem Leben jede Situation in meinem Leben zu bewältigen.

Ich kann euch nur so viel mitgeben: seid dankbar für jeden Augenblick, haltet auch manchmal inne und genießt die Sekunden. Egal wie es ist, es wird schon irgendwie weitergehen und zögert nicht, um Hilfe zu bitten, es lässt sich ein Weg finden. Wichtig ist, wie wir im Hier und Jetzt mit unseren Mitmenschen und uns selbst umgehen. Das gilt auch für Politiker.

"Das Leben ist nicht selbstverständlich und die, die wissen, urteilen nicht."

(c) Eva Gebetsroither Bakk. Komm.